Maria:

"Jesus will bekannt machen, dass er in diesem Winkel der Erde seine Wohnung errichtet hat." (23.10.1996)

"Immer wenn eine Seele hier (in den Garten "Himmelsgrün") eintritt, wird sie durch die Macht meines Versprechens gerettet." (23.3.1997)

"Meine Tochter, ich möchte euch dazu auffordern, hierher zu kommen, in den heiligen Garten Gethsemani (Garten "Himmelsgrün"), damit ihr, wenn ihr in die Wüste und die Stille der Olivenhaine gelangt, die in euch liegende Wüste zum Blühen bringt! Ich sage es dir noch einmal, dass man hier die Quelle der Gnade finden wird!"  (23.8.1998)

Sie sind hier: » Feuerherd des Gebetes

"Feuerherd des Gebetes"

Verheißung:
Maria: „Meine Kinder, ich will, dass ihr mir durch das Gebet näher kommt. Meine Lieben, das Gebet hilft euch, die Pläne zu begreifen, die Gott für jeden von euch hat. Liebe Kinder, die Heime (Dies bezieht sich auf die Familien, die in den Gebetsheimen vereint sind, die der Jungfrau von der Eucharistie, der Quelle des Heiligen Öls von der Immerwährenden Salbung und der Mutter des geweihten Ölbaums geweiht sind), die ihr nach meinem Wunsch gründen sollt, werden euch den wahren Weg zeigen, der euch zur Heiligkeit führt, wo Gott, der Schöpfer, mit offenen Armen auf euch wartet. Eure Antwort auf meinen Ruf schenkt meinem Mutterherzen Freude, das wegen des Verlustes zahlloser Söhne betrübt ist.“ (34.4.1999)

Einladung zum Gebet:
Maria: „Ich lade euch auch ein, euch durch das Gebet des Rosenkranzes mit mir zu vereinen. Keine Familie kann ohne es den Frieden und die Gelassenheit wiederfinden. Ich bitte euch neuerlich darum, wahre Foyers der Liebe und des Gebets zu gründen. Ich verspreche euch meine Hilfe bei eurer Bekehrung und bei der Bekehrung der euch nahestehenden Menschen. Die Zeit, in der ihr lebt, ist eine Zeit großer Gnaden und deshalb bin ich bei euch. Der Papst ermahnt die Herzen, zu Gott zurückzukehren und die Kraft der Vergebung (im Sakrament der Beichte) zu erfahren. Auch ich rufe euch auf, gegen das Böse zu kämpfen indem ihr kleine Sühneseelen werdet.“ (23.8.1999)

„Ich lade euch alle nochmals ein, die „Foyers des Gebetes“, die ich mit meiner Anwesenheit beschützen werde, ins Leben zu rufen.“ (23.11.1999)
„Entzündet in euren Häusern die Fackeln meiner „Foyers des Gebetes“ – das erbitte ich vor allem von den Söhnen dieser Nation. Gott will, dass jeder von euch ein Zeuge der Botschaft ist, die ich euch als Jungfrau der eucharistischen Liebe Jesu sende.“ (23.6.2000)

.

Weihegebet eines Gebetskreises an die Muttergottes, der Jungfrau der Eucharistie:

.

Oh Jungfrau der Eucharistie, Stern der neuen Evangelisation,
wir sind hier versammelt, um Deine mütterliche Einladung zur Bekehrung und zum Bekenntnis des Glaubens zu erwidern.
Du weißt wie viele Schwierigkeiten wir bestehen müssen,
damit in unseren Familien gegenseitiges Verständnis und die Bereitschaft, Deine Botschaften zu leben, siegen kann und wir trotzdem den Weg fortsetzen, den wir mit Dir begonnen und auf den wir uns eingelassen haben.
Oh Jungfrau der Wiedergutmachung, besuche unsere Familie,
die sich Dir geweiht hat, mit der Verpflichtung, ein lebendiger Stein
in der Kirche zu sein, welcher der mystische Leib Christi ist.
Schütze uns vor jeder Gefahr, damit der Glaube und die Verbindung
mit dem Gebet in uns siegen kann, bis wir eine wahre christliche Reife erreicht haben werden.
Lehre uns, oh Quelle der ewigen Salbung,
zu verstehen, dass wir ohne Gott nichts erreichen können
und deshalb wache über uns in der Zeit der Prüfung und mache,
dass wir das Werk der Liebe verkörpern können.
Schenke uns, in Deinem glänzenden Vorbild von Demut
und von perfekter Hingabe an den Herrn, unsere Aufgabe zu entdecken,
und – durch Dein Gesegnetes Öl – stärke uns in der Weihe,
die wir täglich erneuern wollen, mit Gefühlen von wahrer Opfergabe.
Komm, komm, Mutter des gebenedeiten Ölbaums Jesu,
so dass die irdische Kirche sich einstimmt,
mit der Himmlischen Kirche in den Rhythmus des Lobpreises
und in der Wiedergutmachung, damit in einem Strom der Gnade,
der in uns ausgegossen ist durch Deine Tränen,
der Heilige Vater diese Worte des Evangeliums verwirklichen kann:
„Eine einzige Herde unter einem einzigen Hirten.“
Amen