Maria:

"Jesus will bekannt machen, dass er in diesem Winkel der Erde seine Wohnung errichtet hat." (23.10.1996)

"Immer wenn eine Seele hier (in den Garten "Himmelsgrün") eintritt, wird sie durch die Macht meines Versprechens gerettet." (23.3.1997)

"Meine Tochter, ich möchte euch dazu auffordern, hierher zu kommen, in den heiligen Garten Gethsemani (Garten "Himmelsgrün"), damit ihr, wenn ihr in die Wüste und die Stille der Olivenhaine gelangt, die in euch liegende Wüste zum Blühen bringt! Ich sage es dir noch einmal, dass man hier die Quelle der Gnade finden wird!"  (23.8.1998)

Sie sind hier: » Salbung mit dem Hl. Öl » Salbung

Die Salbung mit dem Heiligen Öl der Muttergottes:

Die Muttergottes wünscht von ihren Kindern die tägliche Weihe mit dem Heiligen Öl. (Dieses Öl ist eine Gabe Jesu und eine beständige Salbung. Sie fördert insbesondere das Wirken des Hl. Geistes und die Heilung der Seele. Das Öl ist von der Jungfrau Maria geweiht und fließt auf wunderbare Weise aus ihren Bildnissen und Statuen. Auf der ganzen Welt bewirkt es körperliche und geistige Heilungen. Man muss es jedoch von dem Öl unterscheiden, das am Gründonnerstag vom Bischof für liturgische Zwicke bei den Sakramenten der Taufe, der Firmung, der Priesterweihe und der Krankensalbung geweiht wird. Es ist ein Akt des persönlichen Vertrauens auf die zuvorkommende Macht der Heiligen Jungfrau, der „Quelle des heiligen Öls von der immerwährenden Salbung“, wenn man eine Salbung mit dem geweihten Öl der Heiligen Jungfrau vornimmt. Sie hält Fürbitte, damit die Gnade aus der väterlichen Güte Gottes in unser Herz und unseren Leib herabkommt. Man kann diese Salbung empfangen und sie an anderen vornehmen, indem man zunächst sein Herz weiht.) Nach Anweisung der Gottesmutter macht man mit dem Heiligen Öl 5 Kreuzzeichen: auf die Stirn, auf den Mund, auf das Herz oder am Halsansatz, rechte und linke Handfläche und spricht dabei folgendes Gebet (zuvor das Weihegebet welches die Muttergottes gewünscht hat):

Maria: „Ich wünsche die Weihe an mein Unbeflecktes Herz, den Brunnen des Friedens, der Quelle des heiligen Öls. Meine Tochter, sprich dieses Gebet jedes mal, wenn du dich an mich wendest.“

.

Weihegebet:


O Unbeflecktes Herz,
Mutter meines Herrn,
Quelle des heiligen Öls von der
immerwährendes Salbung.
Ich großer Sünder bitte dich inständig,
dass du mir dein Geheimnis offenbarst,
und dass du mich dir heute weihst.


Salbungsgebet (Hl. Öl auf den Finger nehmen u. sich salben):


Maria, Mutter des gesegneten  Ölbaums Jesu,
Heiligste Jungfrau vom Öl,
berühre uns, (Kreuzzeichen auf die Stirn)
liebe uns (Kreuzzeichen auf den Mund)
und heile uns im Herzen, (Kreuzzeichen auf das Herz / oder am Halsansatz)
auf Deine Weise (Kreuzzeichen in die rechte Handfläche)
und durch Deine Liebe.
(Kreuzzeichen in die linke Handfläche)
Amen

 

Die Muttergottes wünscht, dass wir uns täglich salben und, dass wir die Salbung mit offenem Geist empfangen, um somit vor den höllischen Angriffen geschützt zu sein.

 

Wie man das gesegnete Öl nach der Anweisung der Gottesmutter vermehren kann:

9 Tropfen gesegnetes Öl in 1 Liter reines Olivenöl tröpfeln.

Dabei beten:

1 Vater unser
1 Gegrüßet seist Du Maria
1 Ehre sei dem Vater
1 Salve Regina
 


Hl. Öl zu bestellen beim: 

MANDURIA - Apostolat
Schwammenauel 2
52396 Heimbach
Tel.(handy): 0152-53905101

e-mail: Anfragen.Manduria@web.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de